Fußball-Herren: 1. Mannschaft trifft zu Hause auf den FC Landsberied

Auf zum ersten Sieg ….

Derzeit stehen bei Hechendorfs Herren drei Niederlagen nach drei Spielen zu buche, ein ernüchterndes Ergebnis, nachdem man so euphorisch in die Saison gestartet war. Einige neue Spiele kamen aus der Jugend und von anderen Vereinen um endlich wieder anderen Wind an den Pilsensee zu bringen, was in der Vorbereitung spürbar war. Erst kurz bevor es auf die Pflichtspiele zuging, kam etwas Unruhe rein, die man leider in den Saisonstart mitnahm.

In keinem der Spiele waren die Jungs unterlegen, jedoch zeigten sie nicht die letzte Konsequenz und verloren so dreimal knapp. Letzten Sonntag in Kottgeisering hatte man den Sieg vielleicht schon zu früh vor Augen. Bereits nach 3 Minuten stand es 0:2 für den TSV und alle waren sichtlich erleichtert, nur leider sollte es nicht dabei bleiben. Das wahrscheinlich schnellste Tor in der Liga diese Saison besorgte Mathias Huber nach 15 Sekunden. Nach dem Anstoß fand man auf der rechten Seite die Lücke und die anschließende Hereingabe wurde direkt verwertet. So ähnlich ging es auch in der 3. Minute weiter, als ein weiterer aus der A-Jugend aufgerückte Spieler, Jonathan Lubrich nach einer flachen Flanke allein vor dem gegnerischen Tor auftauchte. Trotz der anfänglichen Überlegenheit gaben die Hechendorfer noch während der ersten Hälfte das Spiel aus der Hand. Beim Passspiel in der Abwehr unterliefen ihnen einige unnötige Fehler, weshalb sie aus der Ruhe kamen und so gelang den Kottgeiseringern schnell der Anschlusstreffer. Danach wurde das Team von Trainer Tom Ruhdorfer unruhiger und 2 frühe Wechsel rissen die Struktur auseinander. Erst kurz vor der Pause nahm man durch individuelle Fehler das 2:2 und 3:2 hin. Einen weiteren Rückschlag für die Gäste brachte eine Gelb-Rote Karte in der zweiten Halbzeit. Daraufhin kam spielerisch wieder mehr zu Stande, jedoch vergaben die Jungs vom Pilsensee einige Chancen und so fuhr man mit einer Niederlage und schlechter Stimmung nach Hause.

Das gilt es am Sonntag im dritten Heimspiel der Saison zu vergessen. Unter der Woche wurde intensiv trainiert und so will der TSV vor allem die spielerische Sicherheit wieder zurückerlangen. Es kann also sein, dass ein paar Umstellungen im Team am Wochenende vorgenommen werden. „Mit einer konzentrierten Leistung kann man die zweite Mannschaft des FC Landsberied schlagen“, sagte CO-Trainer Ritzl unter der Woche. „Wir müssen aus unseren Fehlern lernen und versuchen sie schnellstmöglich abzustellen, das können die Jungs. Außerdem war abzusehen, dass die neu zusammengesetzte Mannschaft sich erstmal zusammenfinden muss und nicht von jetzt auf gleich alles perfekt läuft. Dass wir das durch drei Niederlagen erfahren mussten ist natürlich besonders bitter, aber stärkt den Teamgeist durch einen folgenden Sieg umso mehr“, so der Trainer weiter.

Morgen um 15:00 geht es also auf dem Hechendorfer Fußballplatz ins vierte Saisonspiel. Trotz des schlechten Wetters wäre es schön einige Zuschauer am Platz begrüßen zu dürfen. Die 1. Mannschaft freut sich auf Euer kommen und hat für das leibliche Wohl gesorgt.

TSV Hechendorf – FC Landsberied